Facebook, VZ, Twitter & Co.

WEBLINKS KOMMEN HIER REIN !
Antworten
Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 26. Aug 2011, 16:21

Seid ein wahrer Freund und Helfer - Postet mobile Blitzer & Großkontrollen in Dresden und Umgebung

http://www.facebook.com/pages/Polizeiko ... 7739162047

Benutzeravatar
Sputnik
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Beiträge: 12332
Registriert: 17. Jun 2003, 07:51
Soundstyle: Sensenschwingen
Usertitel: linker Provocateur
Wohnort: Volkstodfriedhofsgasse 20-17
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Sputnik » 26. Aug 2011, 16:41

moiree hat geschrieben:
DNA hat geschrieben:Das ist Anonymous…
das auch:
WICHTIG
!!! Sag mal bitte allen Leuten in Deiner Liste dass Sie den Kontakt mit
Christian Wick nicht annehmen sollen, das ist ein Virus . Der zerstört
Dir die Festplatte und zieht sich die Daten runter. Wenn ihn einer
Deiner Kontakte erwischt bist Du auch betroffen weil er sich durch die
Liste frisst, also kopiere das und setze es an Deine Pinnwand..
:?:
das ist ein xyz kettenbrief gähn!

Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 29. Aug 2011, 19:16

schleswig holstein will bei strafe (bis 50.000 €) als erstes bundesland den "gefällt mir" button verbieten.

gefällt mir.

Benutzeravatar
Da_Face
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15361
Registriert: 13. Jun 2002, 07:07
Wohnort: Freesland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Da_Face » 30. Aug 2011, 07:38

Man muß dafür aber seine GPS-Daten an alle Internetseiten senden, damit die Wissen das man aus SH kommt und den Gefällt mir - Button ausblenden können.
Das sind doch die selben Schwachmaten, die Pornos im Internet nur zwischen 23 und 5 Uhr sehen wollen ... Internetausdrucker :vogel:

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 6. Sep 2011, 14:06

Flashmob: Schlafen
Zeit: Mittwoch, 28. September · 03:00 - 03:30
Ort: Zu Hause

http://www.facebook.com/event.php?eid=247564501943446
Hallo liebe zu uns Gestoßenen!

Hier seid ihr auf der Seite des endgültigen Flashmobs, für den es keinen vergleichbaren Vorgänger gab!

Geplanter Ablauf:

Das einzig Wichtige: Innerhalb des oben angegebenen Zeitfensters muss jeder Teilnehmer schlafen. Wie lange er dies schon vorher oder hinterher tut spielt keine Rolle.
Ihr legt euch Abends bei euch zu Hause zu Bett und steht morgens auf. Was sich einfach anhört ist kompliziert und verlangt höchste Konzentration.
Als ergänzendes I-Tüpfelchen könntet ihr morgens noch duschen gehen, oder sogar etwas essen.
Wichtig ist und bleibt nur Eins: Es muss alles so aussehen, als ob das was ihr macht euer Alltag wäre. Es muss wirken, als wäre das was ihr tut total normal. Nur dann erreichen wir die angestrebte bundesweite Verblüffung aller Zuschauer.

Am Ende geht einfach jeder seinen Weg weiter, kein Applaus, kein Gejubel.

Nehmt teil und setzt mit uns ein Zeichen! Wir wollen langweilige Flashmobs loswerden und setzen auf Individualität und Ungewöhnlichkeit!

Holt auch eure Freunde dazu um diesem Zeichen NOCH MEHR Nachdruck zu verleihen!

EDIT: In letzter Zeit gab es vermehrt Zweifel wegen polizeilicher Genehmigungen. Diese haben wir natürlich nicht, wäre ja sonst kein richtiger Flashmob. Wir hoffen einfach, dass die Polizei machtlos zugucken muss, wenn auf einmal ganz Deutschland um diese Uhrzeit schläft. Aber dafür brauchen wir EUCH! Wir zählen auf euch!

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 6. Sep 2011, 15:31

Palo Alto (dpo) - Auch ein Milliardär hat Schwächen: Der amerikanische Unternehmer Mark Zuckerberg hat jetzt zugegeben, dass er – wie so viele andere Internetnutzer heutzutage – viel zu viel Zeit in seinem Leben mit Facebook vergeudet hat.

"Anstatt irgendwelche sinnvollen Arbeiten zu erledigen, habe ich mich lieber rund um die Uhr mit diesem zeitfressenden sozialen Netzwerk beschäftigt", sagte der 27-jährige Milliardär und kündigte an, dass er sich ab sofort wieder vermehrt vernünftigeren Zeitvertreiben widmen wolle.
"In all den Stunden, die ich mit Facebook verbracht habe, hätte ich ein kleines Vermögen verdienen können", so Zuckerberg.
http://www.der-postillon.com/2011/09/mi ... -dass.html

Benutzeravatar
rabimmel
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 25148
Registriert: 14. Feb 2005, 13:27
Soundstyle: Schnulli-Tekk
Usertitel: Rompfred Waffschneps
Wohnort: Hanebüchen
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von rabimmel » 6. Sep 2011, 20:06

die drei frustigen buttons rechts neben dem logo funktionieren nicht mehr, sondern hinterlegen sich negativ beim droffklicken:

Bild

nächster browserwechsel? :roll:

Benutzeravatar
Sputnik
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Beiträge: 12332
Registriert: 17. Jun 2003, 07:51
Soundstyle: Sensenschwingen
Usertitel: linker Provocateur
Wohnort: Volkstodfriedhofsgasse 20-17
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Sputnik » 9. Sep 2011, 23:51

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Benutzeravatar
DNA
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Beiträge: 11531
Registriert: 26. Okt 2003, 17:38
Soundstyle: ...splachfehler
Usertitel: genialer Einkaufswagenschieber
Wohnort: splach, splach...
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von DNA » 10. Sep 2011, 13:06

a-one hat geschrieben:
Palo Alto (dpo) - Auch ein Milliardär hat Schwächen: Der amerikanische Unternehmer Mark Zuckerberg hat jetzt zugegeben, dass er – wie so viele andere Internetnutzer heutzutage – viel zu viel Zeit in seinem Leben mit Facebook vergeudet hat.

"Anstatt irgendwelche sinnvollen Arbeiten zu erledigen, habe ich mich lieber rund um die Uhr mit diesem zeitfressenden sozialen Netzwerk beschäftigt", sagte der 27-jährige Milliardär und kündigte an, dass er sich ab sofort wieder vermehrt vernünftigeren Zeitvertreiben widmen wolle.
"In all den Stunden, die ich mit Facebook verbracht habe, hätte ich ein kleines Vermögen verdienen können", so Zuckerberg.
http://www.der-postillon.com/2011/09/mi ... -dass.html
Dir ist klar, dass das Satire ist?

Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 10. Sep 2011, 13:06

:lach:

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 16. Sep 2011, 14:36

@DNA:
"Satire lebt von Leuten die sie ernst nehmen"

Facebook lässt Kommentaren freien Lauf
Kein Fan-Zwang mehr

Jeder kennt das Phänomen: Man stößt über Bekannte der Freunde seiner Facebook-Freunde auf einen Beitrag auf einer Fanpage und will dem Urheber mal so richtig die Meinung geigen. Dazu musste man bislang bei Facebook immer eine unangenehme Hürde überspringen: Man musste Fan der ungeliebten Seite werden.

Damit hat Facebook jetzt kurzer Hand Schluss gemacht. Jeder User kann auf Fanseiten nun einen Kommentar oder sogar einen Beitrag - bei Bedarf sogar mit Bild - hinterlassen. Was für die Nutzer eine angenehmere Neuerung ist, könnte sich zu einem Problem für die Fanpage-Betreiber entwickeln. Schließlich kann jetzt jeder Facebook-Nutzer posten, was das Zeug hält. Administratoren können dem durch zweierlei Optionen Einhalt gebieten: Einerseits können Sie Posts, Fotos und Videos anderer Nutzer an der Pinnwand verbieten oder zumindest bestimmte Begriffe blockieren.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... 59935.html

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 20. Sep 2011, 11:17

Google Wallet ist da
Zahlen per Berührung

Gestern noch Spekulation, heute wahr: Google Wallet ist jetzt offiziell freigeschaltet. Mit Hilfe von Near Field Communication (NFC) können Smartphonebesitzer in Zukunft draht- und bargeldlos bezahlen.

Die erste Version der App wurde nun in den USA frei gegeben. Zunächst läuft die Anwendung auf Sprint Nexus S 4G-Smartphones. Zum Launch der virtuellen Brieftasche arbeitete Google mit Citibank und Mastercard zusammen. Weitere Kreditkarten sollen aber bereits in Kürze für die Nutzung von Google Wallet einsetzbar werden. Visa, Discover und American Express haben ihre NFC-Spezifikationen bereits für die Google-Entwickler zur zukünftigen Einbindung anderer Zahlungsanbieter geöffnet, so das Google-Firmenblog.

Auch ohne Citibank-Mastercard kann Google Wallet eingesetzt werden, indem die User die in der App enthaltene Google Prepaid-Karte aktivieren und mit Guthaben aufladen. Zum Bezahlen halten die Nutzer ihr Smartphone mit aktivierter App vor das entsprechende Lesegerät im Laden, und die zu zahlende Summe wird drahtlos übertragen.

Zahlungsdienstleister Paypal reagierte Ende Mai 2011 postwendend auf die Produktvorstellung und legte in den USA Klage gegen Google wegen Geheimnisverrats ein, da zwei ehemalige Paypal-Mitarbeiter bei der Entwicklung des mobilen Bezahlsystems von Google dabei gewesen waren. In Deutschland bekunden Finanzinstitute mittlerweile auch Interesse an der Technologie zum drahtlosen Zahlen.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... Beruehrung

angeblich soll's sicherer sein als EC-Karte...

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 21. Sep 2011, 10:16

Google+ öffnet sich für alle

geschlecht: sonstiges?
:gruebel:
Bild


und beim Gesichtsbuch auch was neues:
Veränderungen am Facebook-Nachrichtenfeed

Facebook will es seinen Usern noch leichter machen, einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten im Feed zu erhalten. Dazu werden die Top-Stories jetzt markiert. Ein zusätzlicher Liveticker soll darüber hinaus das Netzwerkerlebnis unmittelbar machen.

Quasi wie die Titelseite einer Zeitung soll die neue Top-Stories-Funktion bei Facebook funktionieren: Während bisher die Status Updates in chronologischer Folge im Nachrichtenfeed der Nutzer erschienen, werden nun die wichtigsten Nachrichten - unabhängig vom Zeitpunkt ihres Erscheinens - zu Anfang des Newsfeeds angezeigt. Das betrifft auch Fotos, die größer abgebildet werden.

Die Top-Stories sind vor allem für Nutzer interessant, die das soziale Netzwerk nicht täglich besuchen. Die interessantesten Beiträge werden zum einfacheren Überblick mit einem kleinen, blauen Dreieck markiert. Eine blau unterlegte Überschrift fasst darüber hinaus für die Nutzer zusammen, wie viele Top Stories sich in ihrer Abwesenheit angesammelt haben.

Gleichzeitig führt das soziale Netzwerk einen Liveticker ein, der die Kommunikation mit Kontakten, die sich gerade online befinden, vereinfachen soll. Ein Klick auf die im Ticker angezeigten Aktivitäten der Freunde eröffnet die entsprechenden Updates oder Check-ins, so dass die User unmittelbar in die Konversation einsteigen können.

"Der Ticker zeigt euch das selbe, was ihr sowieso auf Facebook seht. Aber er macht eure Unterhaltungen lebendiger, indem die Updates ohne Zeitverzögerung angezeigt werden", schreibt Entwickler Mark Tonkelowitz im Facebook-Firmenblog. Die Nutzer können dabei mittels eines Schiebereglers selbst bestimmen, wie viele Liveticker-Updates sie angezeigt bekommen wollen.

Facebook bereitet sich derweil auf seine Developer-Konferenz f8 vor. Brancheninsider erwarten, dass das Netzwerk morgen seinen lange erwarteten Musikdienst oder neue Buttons vorstellen wird.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... Liveticker

Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 21. Sep 2011, 19:52

der liveticker nervt jetzt schon :mad2:

Benutzeravatar
DNA
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Beiträge: 11531
Registriert: 26. Okt 2003, 17:38
Soundstyle: ...splachfehler
Usertitel: genialer Einkaufswagenschieber
Wohnort: splach, splach...
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von DNA » 26. Sep 2011, 19:08

a-one hat geschrieben: geschlecht: sonstiges?
:gruebel:
Schon mal was von Intersexualität gehört?

Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 27. Sep 2011, 02:15


Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 27. Sep 2011, 14:16

Jugendliche entwickeln eigene Werte in Netzwerken
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... re/seite-2

die kommentare sind auch gut

Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 29. Sep 2011, 13:50

Face off: Facebook bezeichnet persönliche Daten als “Betriebsgeheimnis/geistiges Eigentum”

Montag habe ich Euch die Initiative Europe vs. Facebook vorgestellt. Der Jura-Student Max Schrems hatte einen Weg gefunden, wie er Facebook dazu zwingen kann, seine persönlichen Nutzer-Daten herauszugeben. Jetzt geht Facebook in die Offensive und behauptet: Die Nutzerdaten seien “geistiges Eigentum” von Facebook. Auch an die gesetzliche Frist von 40 Tagen könne man sich nun nicht mehr halten, offenbar wegen eines “significant delay”.

Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 8. Okt 2011, 13:46

Bild

Benutzeravatar
Petra Pan
7 STAR USER
7 STAR USER
Beiträge: 4707
Registriert: 13. Jul 2008, 16:23
Soundstyle: + - NDK
Usertitel: Mandy will nicht erwachsen werden
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Petra Pan » 9. Okt 2011, 19:26

Störungsmelder
Keine Gnade für Kinderschänder – Rechtsextreme Propaganda auf Facebook


„Keine Gnade für Kinderschänder“ – so lautet der Titel einer gut getarnten Facebook-Seite( Keine Gnade für Kinderschänder ), mit der Rechtsextremisten versuchen ihre menschenverachtenden Ideologien salonfähig zu machen. Alarmierend ist dabei der überraschende Erfolg der Seite. Über soziale Netzwerke versuchen die Neonazis in der Mitte der Gesellschaft Fuß zu fassen.

Unscheinbar…

Wenn man die Facebook-Seite „Keine Gnade für Kinderschänder“ das erste Mal anklickt, dürfte sie die meisten kaum misstrauisch werden lassen. Dafür ist ihre Aufmachung viel zu harmlos. So zeigt das Profilbild des Webauftritts ein junges Mädchen, das auf einer grünen Wiese steht und mit einem Löwenzahn spielt; dazu steht rechts im Bild in blauen Lettern die Forderung „Kinder brauchen eine Lobby. Damit ihre Träume in Erfüllung gehen“. Das wirkt unauffällig und auf den ersten Blick nicht rechtsextrem

Es kommt hinzu, dass viele Links auch auf Internetseiten von angesehenen Medien führen. Denn neben einschlägig bekannten rechtsextremen Internetseiten oder Blogs werden auch die Websites von „Spiegel Online“ oder dem „Hamburger Abendblatt“ regelmäßig verlinkt. Das alles trägt zum seriösen Image der Facebook-Seite bei und verleitet viele schnell dazu, auf den „Gefällt-Mir-Button“ zu klicken, denn nicht nur Rechtsextremisten sind der Auffassung, dass Sexualstraftäter, die sich an Kindern vergehen, zu lasch bestraft werden, sondern auch gewöhnliche Bürger.

Genauso erklärt sich auch die für eine rechtsextreme Seite beeindruckend hohe Zahl an Unterstützern. Insgesamt scheint der Auftritt mehr als 35 000 Nutzern zu gefallen (stand August 2011). Das ist bislang für eine rechtsextreme Facebookseite einmalig. Die Facebookseite der NPD hat nur rund 9000 Unterstützer.

…und rechtsextrem

Betrachtet man die Seite allerdings etwas genauer, wird klar, was dahintersteckt. Die unbekannten Initiatoren werben beispielsweise offen für die NPD. Unauffällig wird ein NPD Kinderfest mit den Worten „Das nenn ich kinderfreundliche Politik, daran sollten dich die anderen mal ein Beispiel nehmen. Traurig, dass die etablierten Parteien sich selbst ins Aus schießen…“ angepriesen oder die „kinderfreundliche Politik“ der Neonazis hervorgehoben. Dass führt dann mitunter schon einmal dazu, dass die Seiteninhaber ihre Fans dazu aufrufen, den NPD-Mann Frank Franz mit einem Klick auf „Gefällt-Mir“ bei seiner Seite zu unterstützen, damit, so die Initiatoren, „unsere Kinder bald wieder sicher auf den Spielplätzen spielen können“.

Ein Blick auf die Seiten, die „Keine Gnade für Kinderschänder“ gefallen, spricht Bände: darunter der Facebook-Auftritt von Holger Apfel (Vorsitzender der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag), Frank Franz (Vorsitzender der NPD-Saarland) und Udo Pastörs (NPD-Landtagsmitglied in Mecklenburg-Vorpommern) sowie das rechtsextreme Blog „DeutschlandEcho“. Darüber hinaus werden regelmäßig Meldungen der NPD rund um das Thema „Kinderschutz“ weiterverbreitet und in höchsten Tönen gelobt oder fotografierte NPD-Wahlplakate mit der Forderung „Kinder schützen – Familie fördern“ gepostet und mit der Aussage „Vorbildlich! Leider scheint es für alle anderen Parteien eine Unmöglichkeit zu sein, sich diesem Thema zu widmen…“ kommentiert. Auch Lieder von bekennenden rechtsextremen Musikern wie Annett werden auf der Seite geteilt, darunter finden sich Titel wie „Wie viele noch?“ oder „Wir hassen Kinderschänder“ – allesamt Songs, die sich in rechten Kreisen hoher Beliebtheit erfreuen.

Doch die Administratoren beschränken sich nicht immer auf das Thema „Kinderschutz“, sondern mischen sich häufig auch in die große Politik ein. Dabei sind ihre Forderungen meistens eindeutig rechtsextrem. Unter anderem beschweren sie sich über die „Meinungsdiktatur“ und ein „linkes Denunziantentum“, anlässlich der Löschung zahlreicher rechtsextremer Facebook-Profile oder beschweren sich darüber, dass die „Linkspartei“ angeblich die „Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft verhöhne“ und die Partei im „Kontext zu 100 000 000 durch linken Terror getöteten“ stehe, aber dennoch zu den „etablierten und wählbaren Parteien“ gehöre. Solche Themen sind keine Seltenheit, denn immer wieder, wenn die Seite erneut gemeldet wird, werden diejenigen, die die Seite bedenklich fanden und deswegen reagiert haben als „linke Spaßvögel“ denunziert.

Was sagen die Seitenbetreiber?

Eine offizielle Anfrage an die Betreiber dieser Seite zu richten, ist indes nicht möglich, da sie anonym auftreten und entsprechend auch keine Kontaktadresse hinterlassen. Das heißt aber nicht, dass sie sich zu den Anschuldigungen, die NPD zu unterstützen, nicht äußern. Regelmäßig schreiben sie in Postings, dass sie keinen „Abgrenzungswahn zur NPD“ hätten und hier „Positionen von Menschen, die sich klar positionieren“, verlinken würden und dass sie es „lobenswert finden, dass sich die NPD dieses Themas annimmt und dankbar dafür sind“. Gezielt würden sie die Partei aber nicht unterstützen und sofern sich andere Parteien dem Kinderschutz annehmen würden, würden auch sie zu Wort kommen.

Obwohl man aufgrund der rechtsextremen Inhalte eigentlich schnell erkennen könnte, dass es sich hier um eine Neonazi-Tarnseite handelt, scheint es dennoch vielen nicht aufzufallen. Und eben darin liegt die große Gefahr dieser Seite.

Erschwerend kommt hinzu, dass die wenigsten mit der neonazistischen Szene, deren Anhänger, deren Argumentationsmuster und deren Internetauftritten vertraut sind, und deshalb der Auffassung sind, dass es sich hier um ein gutes Projekt handelt, dass man bedingungslos unterstützen kann. Dass man sich damit zu einem Teil rechtsextremer Propaganda macht, ahnen viele nicht.

Die Strategie, die sich hinter „Keine Gnade für Kinderschänder“ verbirgt

Die Idee, die hinter dieser Seite steckt, ist eine simple aber überaus effektive, auf die immer mehr rechte Parteien und deren Funktionäre erfolgreich setzen. Mittels gut getarnter Themen, die möglichst bürgerlich wirken und oftmals der Meinung der Masse entsprechen, wird versucht, Zustimmung in der breiten Bevölkerung zu erlangen. Während sich das im realen, gesellschaftlichen Leben unter anderem durch NPD-Kinderfeste oder Stände in Städten äußert, auf denen Luftballons und Kugelschreiber verteilt werden, so äußert sich dies im World Wide Web durch Themen, die viele bewegen.

Mit ihrem verstärkten Auftreten in sozialen Netzwerken wollen die Neonazis gezielt Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen, die sonst von einem martialischen Naziaufmarsch abgeschreckt werden. Im Netz sinkt die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme jedoch, vor allem, wenn die Facebookseite unverfänglich daherkommt. Eine geschickte Art der Rekrutierung für die Szene.

Was tut die Webgemeinde?

Die Seite ist im Internet längst nicht mehr unbekannt, denn auch engagierte User haben die Seite bereits entdeckt und Gegengruppen gebildet. Auf Seiten wie „Keine Gnade für Kinderschänder – die Hintergründe“ oder
Löschen der Seite: Keine Gnade für Kinderschänder (NAZIS!!) wird über die Machenschaften der Initiatoren informiert und versucht auf das Problem der gut getarnten Nazipropaganda aufmerksam zu machen.

Quelle

Benutzeravatar
Petra Pan
7 STAR USER
7 STAR USER
Beiträge: 4707
Registriert: 13. Jul 2008, 16:23
Soundstyle: + - NDK
Usertitel: Mandy will nicht erwachsen werden
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Petra Pan » 12. Okt 2011, 17:28


Benutzeravatar
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Beiträge: 38228
Registriert: 29. Jul 2005, 11:41
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von moiree » 17. Okt 2011, 15:56


Benutzeravatar
Speed
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 2087
Registriert: 24. Mär 2003, 21:55
Soundstyle: techno, electro, house
Usertitel: Onlinejunkie
Wohnort: im Käfig
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Speed » 17. Okt 2011, 19:26

Google stellt wieder einige Dienste für immer ein.
Das populärste davon ist Google Buzz und die Source Code Suche.

Nächstes Jahr sollen dann alte Social Network Inhalte von Google + wegfallen was diesen Dienst dann völlig nutzlos machen wird da ja jetzt schon dort nichts los ist.

Muss Google etwa langsam anfangen mit sparen um sich die einzig verbliebenen Dienste noch zu erhalten?

Benutzeravatar
donnsen
8 STAR USER
8 STAR USER
Beiträge: 6174
Registriert: 17. Apr 2005, 12:42
Soundstyle: 147,533 bpm (+/- 0,07 bpm)
Usertitel: User des Jahres 2011
Wohnort: Am Fuße des Scherzgebirges

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von donnsen » 17. Okt 2011, 20:22


Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 18. Okt 2011, 10:33

und ausserdem werden ja auch ständig neuerungen gelauncht.
zB Google Wallet

es wird eben ständig probiert und verbessert.

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 18. Okt 2011, 11:38

deine ansichten lassen sich immer so einfach widerlegen
Mehr Kooperationspartner für Google Wallet
Mehr Händler für Google Wallet

Bei Google Wallet geht es mit Riesenschritten weiter: Nicht nur, dass die virtuelle Brieftasche von Google jetzt bei mehr stationären Händlern eingesetzt werden kann, es wurden auch neue Features eingeführt, die das elektronische Bezahlen und Einlösen von Coupons vereinfachen sollen.

Google erweitert den Kreis der Händler, bei denen über Google Wallet bezahlt werden kann, um weitere fünf Unternehmen: Eagle Outfitters, The Container Store, Foot Locker, Guess, Jamba Juice, Macy’s, OfficeMax and Toys“R”Us. "Google Wallet steckt noch in den Kinderschuhen, aber dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Ausweitung des Kreises der teilnehmenden Händler, über den wir das Shoppen in mehr Geschäften schneller und einfacher machen wollen", so Spencer Spinnell, Director, Emerging Markets, im Google-Blog.

Einfacher und schneller soll es vor allem mit Hilfe eines neuen Features gehen: Über den "SingleTap" soll nach nur einmaligem Berühren des Touchscreens das Bezahlen und Einlösen eines Gutscheines bei einem Händler aktiviert werden. Gutscheinausdrucke gehören damit der Vergangenheit an, denn das Smartphone erinnert sich quasi an alle Gutscheinofferten, die abgespeichert oder gekauft wurden, und löst die Coupons automatisch an der Kasse ein.

Das drahtlose Bezahlen über Google Wallet läuft seit Ende September 2011 in den USA. Die erste Version der App wurde auf das Nexus S 4G-Smartphone zugeschnitten.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... en-Streich

Benutzeravatar
Petra Pan
7 STAR USER
7 STAR USER
Beiträge: 4707
Registriert: 13. Jul 2008, 16:23
Soundstyle: + - NDK
Usertitel: Mandy will nicht erwachsen werden
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Petra Pan » 20. Okt 2011, 11:51


Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 27. Okt 2011, 10:05

Wer sagt eigentlich, FB-Freunde seien keine echten Freunde.?
Sie vermissen Dich, wenn Du nicht online bist
- Senden Beileid, wenn du jemanden verloren hast
- Senden Wünsche zu Deinem Geburtstag (was reale Freunde schon gerne mal vergessen)
- Haben Spaß an Deinen Fotos & Videos
- Zaubern Dir ein Lächeln ins Gesicht, wenn Du down bist
- Bringen Dich zum Lachen, wenn Dir zum Heulen ist
....... Gibs weiter, wenn Du Deine FB-Freunde magst.. Ich mag meine..!

Benutzeravatar
Sputnik
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Beiträge: 12332
Registriert: 17. Jun 2003, 07:51
Soundstyle: Sensenschwingen
Usertitel: linker Provocateur
Wohnort: Volkstodfriedhofsgasse 20-17
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Sputnik » 27. Okt 2011, 11:35

da ich gerade im ausland bin und mich mit den hiesigen prepaid anbietern dumm und dämlich bezahle (35cent/minute anruf inland!) habe ich mal paar VOIP anbieter angeschaut und hab zu google voice gegriffen. günstigster preis ins deutsche mobilnetz (8 cent/min!!!), direkte integration in mein mailkonto und keine extra software nötig (ausser kleines plugin) da es über den browser läuft. sprachqualität ist auch gut und wenn mal nicht bekommt man das geld zurück...

einzigster wehrmutstropfen, aufladen geht derzeit nur über kreditkarte

http://voice.google.com :top:

Benutzeravatar
rabimmel
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 25148
Registriert: 14. Feb 2005, 13:27
Soundstyle: Schnulli-Tekk
Usertitel: Rompfred Waffschneps
Wohnort: Hanebüchen
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von rabimmel » 2. Nov 2011, 19:45

Bild
isn das für'n crap?

annoserk
3 STAR USER
3 STAR USER
Beiträge: 375
Registriert: 13. Apr 2005, 23:15
Soundstyle: "Hans 3" am SACK packen!
Wohnort: LE

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von annoserk » 2. Nov 2011, 20:56


Benutzeravatar
Da_Face
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15361
Registriert: 13. Jun 2002, 07:07
Wohnort: Freesland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Da_Face » 3. Nov 2011, 20:54

Petra Pan hat geschrieben:Anonymous will Facebook vernichten
Anonymous hat sich vorgenommen, im November 2011 Facebook zu zerstören. Damit will das Aktivistenkollektiv die Nutzer des sozialen Netzwerks vor sich selber schützen. weiterlesen: http://www.golem.de/1108/85572.html

Nachricht von Anonymous: Operation Facebook, Nov 5 2011


wo werden denn dann die ganzen nüsse geknackt? :bigeye2:
Das mexikanische Drogenkartell und Facebook an einem Tag vernichten .... Da hat sich aber jemand was vorgenommen, für Samstag. :fettgrins:

Benutzeravatar
Petra Pan
7 STAR USER
7 STAR USER
Beiträge: 4707
Registriert: 13. Jul 2008, 16:23
Soundstyle: + - NDK
Usertitel: Mandy will nicht erwachsen werden
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Petra Pan » 8. Nov 2011, 13:29

Facebook löscht "Keine Gnade für Kinderschänder"-Seite
Die Facebook-Seite "Keine Gnade für Kinderschänder" war für NPD-nahe Kreise einer der größten Kampagnenerfolge der letzten Monate. Jetzt nimmt Facebook seine gesellschaftliche Verantwortung ernst und löscht die Seite, auf der Rechtsextreme auf Kosten eines hochemotionalen Themas agitierten
.

Benutzeravatar
aule
9 STAR USER
9 STAR USER
Beiträge: 7384
Registriert: 14. Mai 2007, 19:02
Soundstyle: katzen crump
Usertitel: Ruppen - Rats - Vorsitzender
Wohnort: Kartonk
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von aule » 14. Nov 2011, 23:41


affetotaffelebt
NEU USER
Beiträge: 3
Registriert: 21. Nov 2011, 17:56

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von affetotaffelebt » 21. Nov 2011, 18:11

Sputnik das bild ist der absolute hammer :-D

wenn ich an facebook denke, muss ich auch unweigerlich an DUCK-FACES denken ... sucht mal danach bei youtube ^^

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 23. Nov 2011, 16:53

Neue Ansichten bei Google Street View
Pegman auf der Piste

http://www.internetworld.de/Bildergaler ... -der-Piste

Bild

Benutzeravatar
rabimmel
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 25148
Registriert: 14. Feb 2005, 13:27
Soundstyle: Schnulli-Tekk
Usertitel: Rompfred Waffschneps
Wohnort: Hanebüchen
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von rabimmel » 30. Nov 2011, 21:03


Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 15. Dez 2011, 11:47

Social-Media-Nutzung in den einzelnen Bundesländern

In welchen Bundesländern können sich besonders viele Internetnutzer für Social Media begeistern? Und in welchen leben die meisten Abstinenzler? Das hat jetzt eine Befragung herausgefunden.

Im Nordosten der Republik wohnen die größten Social Media-Muffel: In Mecklenburg-Vorpommern nutzt nur jeder zweite Onliner (52 Prozent) Facebook, Twitter oder andere Social-Web-Angebote. Spitzenreiter im Bundesländervergleich ist Rheinland-Pfalz: Hier haben 73 Prozent der Internetnutzer die Social Media-Welt für sich entdeckt. Das ist das Ergebnis der Studie "Social Media-Atlas 2011" von der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna.

Insgesamt sind 64 Prozent der Internetnutzer in Deutschland mittlerweile in Netzen wie Facebook, Xing, StudiVZ oder Twitter unterwegs. Die Großstädte Hamburg und Berlin landen im Bundesländer-Ranking nur im Mittelfeld.

Platz Bundesland Anteil der Social-Media-Nutzer
1. Rheinland-Pfalz 73%
2. Baden-Württemberg 70%
3. Saarland 70%
4. Niedersachsen 69%
5. Nordrhein-Westfalen 66%
6. Sachsen-Anhalt 66%
7. Hessen 65%
8. Bayern 65%
9. Hamburg 63%
10. Berlin 62%
11. Bremen 59%
12. Thüringen 58%
13. Schleswig-Holstein 54%
14. Brandenburg 54%
15. Sachsen 53%
16. Mecklenburg-Vorpommern 52%

Abgesehen von der geografischen Verteilung zeigen sich auch deutliche Nutzungsunterschiede zwischen den Altersgruppen. Aufgeschlüsselt nach Alter erweisen sich die 14- bis 29-Jährigen als die mit Abstand aktivsten Nutzer (86 Prozent). Bei den Geschlechtern bestehen ebenfalls Unterschiede: So sind Frauen deutlich Social Media-affiner als Männer.

Danach gefragt, wie viel Vertrauen die Deutschen Social-Media-Nachrichten schenken, schneiden ihre privaten Kontakte besonders gut ab. Die Mehrheit (67 Prozent) äußert großes Vertrauen in Informationen, die von den persönlichen Kontakten stammen. Bei knapp jedem Vierten (24 Prozent) hat eine Empfehlung aus dem privaten Netzwerk sogar schon mal zu dem Kauf eines Produkts geführt. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist es sogar knapp jeder Dritte.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... fel-wohnen

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 21. Dez 2011, 15:46

Bild

Benutzeravatar
Wolfi
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 36571
Registriert: 16. Jun 2002, 19:10
Soundstyle: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Schlouse Core (Schlager-House-Core)
Usertitel: Housewart!
Wohnort: im Rudel
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Wolfi » 21. Dez 2011, 17:15

nach was sucht man dass man sowas findet?

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 22. Dez 2011, 12:16

Mozilla und Google verlängern Zusammenarbeit

Google bleibt die Standardsuche im Firefox. Der Mozilla-Stiftung, die den Browser entwickelt, sichert die Vereinbarung einen Großteil ihrer Einnahmen.

Der Vertrag laufe über drei Jahre, heißt es im Mozilla-Blog. Über die finanzielle Seite des Deals wurde nichts bekannt - allerdings berichtete die Stiftung im Oktober 2010, dass 84 Prozent des Umsatzes von 123 Millionen US-Dollar von Google stammten.

Der bisherige Vertrag war im November 2011 abgelaufen, ohne dass eine weitere Zusammenarbeit vereinbart wurde. Mozilla hatte deshalb auch eine Firefox-Variante mit Microsofts Suchmaschine bing veröffentlicht. Google ist auf Mozilla weniger angewiesen, seit es mit Chrome über einen eigenen Browser verfügt.

Firefox 8 steht seit November 2011 zum Download bereit. Zu den neuen Features des Browsers gehört der eingebaute Zugriff auf Twitter-Nachrichten. Außerdem soll der Browser schneller als seine Vorgänger einsatzbereit sein. Nutzer der Neuversion können unter anderem selbst bestimmen, ob beim Aufrufen des Browsers die zuletzt genutzten Tabs automatisch wieder hergestellt werden.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... tterpartie

Benutzeravatar
Sputnik
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Beiträge: 12332
Registriert: 17. Jun 2003, 07:51
Soundstyle: Sensenschwingen
Usertitel: linker Provocateur
Wohnort: Volkstodfriedhofsgasse 20-17
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Sputnik » 23. Dez 2011, 01:16

a-one hat geschrieben:
Nutzer der Neuversion können unter anderem selbst bestimmen, ob beim Aufrufen des Browsers die zuletzt genutzten Tabs automatisch wieder hergestellt werden.
WoW, diese Bahnbrechende Neuerung wird das Internet revolutionieren :lach2:

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 10. Jan 2012, 19:52

Zusammenarbeit mit Panasonic
10.01.2012 12:37 skr
Myspace startet eigenes OnlineTV-Programm

Seit Myspace zu Specific Media gehört, ist es um das Netzwerk ruhig geworden. Jetzt soll es jedoch wieder voran gehen. Zusammen mit Panasonic startet MyspaceTV ein "soziales Fernseherlebnis".

Internet-Fernsehen aus dem Hause Myspace. Das soll in Kooperation mit Panasonic in Zukunft auf den HDTVs der Serie Viera laufen. Eine App namens Myspace TV macht's möglich: Nutzer der App können darüber Freunden mitteilen, was sie gerade sehen, und können beim Glotzen kommentieren und surfen.

Bereits in den nächsten sechs Monaten soll es so weit sein, Nutzer können sich jetzt für den neuen Dienst anmelden."Wir sind bereit, TV und Unterhaltung auf die nächste Stufe zu heben, indem wir sie zu einem sozialen Netzwerkerlebnis ausbauen", erklärt Myspace-Co-Eigner Justin Timberlake.

Zum Einstieg wolle Myspace sich zunächst auf Musik-Inhalte konzentrieren, dann in den Bereich Film, Nachrichten, Sport und Reality expandieren. Derzeit verfügt Myspace über rund 100.000 Musikvideos und 42 Millionen Songs. Die Nutzer sollen nicht nur ihre Lieblings Musikclips, Serien und Filme sehen können, sondern sich auch über MyspaceTV mit ihren Freunden darüber austauschen können. Spezielle Apps sollen das Myspace-TV-Erlebnis schließlich auch auf mobile Geräte wie Tabletrechner und Smartphones bringen.

Die Ankündigung bringt das soziale Netzwerk endlich wieder ins Gespräch: Seit dem Verkauf von Myspace an Specific Media war es ruhig um das Netzwerk geworden. Der neue Eigner will Myspace wieder zu dem machen, was es einmal war - ein soziales Netzwerk mit Schwerpunkt Musik - wie Steffen Hopf, Country Manager Deutschland von Specific Media, im Interview mit internetworld.de bereits vor einer Woche betonte.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... -Panasonic

Benutzeravatar
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15686
Registriert: 14. Apr 2007, 22:20
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm
Wohnort: Muriburiland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von a-one » 12. Jan 2012, 11:39

Anzeigen im Newsfeed
11.01.2012 16:32 ns
Facebook startet Featured Stories

Facebook startet seine Featured Story Ads und platziert jetzt auch Werbeanzeigen direkt im Newsfeed der Nutzer, wo sie durch den Zusatz "featured" als Werbung gekennzeichnet werden.

Die sogenannten Featured Stories funktionieren ähnlich wie die bereits im Januar 2011 eingeführten Sponsored Stories. Die gesponserten Meldungen beruhen auf User-Updates und zeigen "Gefällt mir"-Angaben, Beiträgen auf Seiten, Interaktionen mit Anwendungen oder Besuchen von Orten. Diese Art der Werbung erscheint allerdings nicht in der rechten Spalte, sondern im Newsfeed der Anwender.

"Gesponserte Meldungen sind gewöhnliche Beiträge, die Nutzer bereits in ihren Neuigkeiten sehen können, für die Werbetreibende aber zahlen, so dass sie noch einmal auf Facebook hervorgehoben werden. Wir haben damit begonnen diese langsam in den Neuigkeiten auszurollen", erklärt ein Facebook-Sprecher. "Diese Meldungen beachten alle Privatsphäre-Einstellungen des Nutzers und auch die seiner Freunde. Nutzer können nur Meldungen von Menschen und Seiten sehen, mit denen sie bereits verknüpft sind."

Laut Facebook sollen Nutzer nur eine Featured Story pro Tag in ihrem Newsfeed zu sehen bekommen. Allerdings räumte das Netzwerk ein, dass Anwender, die ihren Newsfeed häufig besuchen, auch mehrere Anzeigen pro Tag sehen könnten.

Featured Stories waren im Dezember 2011 als "Sponsored Story Ads" angekündigt worden. Das Netzwerk will die "Sponsored Stories" jedoch in "Featured Stories" umbenennen. In der Übergangsphase können gesponserte Meldungen sowohl durch das Wort "sponsored" als auch durch "featured" als Werbung gekennzeichnet sein. Der Begriff "featured" soll den Anwendern deutlicher machen, dass es sich um bezahlte Werbung handelt, die sie sehen, weil sie selbst oder ein Freund mit der betreffenden Marke interagiert oder interagiert hat.
http://www.internetworld.de/Nachrichten ... m-Newsfeed

Benutzeravatar
Wolfi
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 36571
Registriert: 16. Jun 2002, 19:10
Soundstyle: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Schlouse Core (Schlager-House-Core)
Usertitel: Housewart!
Wohnort: im Rudel
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Wolfi » 25. Jan 2012, 19:29

Faqcebook vergisst nichts
Max Schrems hat bei Facebook seine dort hinterlegten Datensätze nachgefragt. Dass Facebook nichts vergisst, wurde dabei klar. Die EU will nun die Regel für den Datenschutz vereinheitlichen.
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... sst-nichts

Deine Daten verlangen!
Schicke ein Auskunftsersuchen an Facebook!
Nach der europäischen Datenschutzrichtlinie hat jeder Mensch das Recht eine Kopie der Daten zu bekommen, die ein Unternehmen über ihn speichert. Das gilt natürlich auch für Personen außerhalb der EU. Aufgrund der Unternehmenskonstruktion von Facebook haben alle Nutzer außerhalb der USA und Kanada das Recht auf Auskunft. Natürlich haben auch Personen, die nicht auf Facebook angemeldet sind das Recht Daten zu bekommen, wenn Facebook diese hat.

Mit einer solchen Anfrage kannst du genau sehen, was Facebook von dir speichert. Außerdem zeigen solche Anfragen dem Unternehmen, dass den Nutzern Datenschutz wichtig ist.
http://www.europe-v-facebook.org/DE/de.html

Benutzeravatar
rabimmel
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 25148
Registriert: 14. Feb 2005, 13:27
Soundstyle: Schnulli-Tekk
Usertitel: Rompfred Waffschneps
Wohnort: Hanebüchen
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von rabimmel » 25. Jan 2012, 20:26

Ist die Timeline ab nächster Woche verpflichtend für alle User? :vogel:

GrandSpar
9 STAR USER
9 STAR USER
Beiträge: 8432
Registriert: 19. Feb 2005, 21:39
Soundstyle: Gute Musik

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von GrandSpar » 25. Jan 2012, 20:51

nu

Benutzeravatar
Wolfi
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 36571
Registriert: 16. Jun 2002, 19:10
Soundstyle: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Schlouse Core (Schlager-House-Core)
Usertitel: Housewart!
Wohnort: im Rudel
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Wolfi » 25. Jan 2012, 20:55

Facebook geht mir inzwischen so was von auf die Nerven.
Bin maximal noch zweimal die Woche dort. Und das auch nur weil ich irgendwelche Nachrichten hab.

Benutzeravatar
Da_Face
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 15361
Registriert: 13. Jun 2002, 07:07
Wohnort: Freesland
Kontaktdaten:

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von Da_Face » 26. Jan 2012, 00:11

rabimmel hat geschrieben:Ist die Timeline ab nächster Woche verpflichtend für alle User? :vogel:
Wo genau ist den das Problem dabei? Man kann doch jetzt schon alle alten Einträge sehen, wenn man will.

Benutzeravatar
hardcoremalina
3 STAR USER
3 STAR USER
Beiträge: 275
Registriert: 23. Apr 2006, 21:42
Soundstyle: not 4 trade
Wohnort: D.I.S.C.O.

Facebook, VZ, Twitter & Co.

Beitrag von hardcoremalina » 26. Jan 2012, 10:25

Wolfi hat geschrieben:Facebook geht mir inzwischen so was von auf die Nerven.
Bin maximal noch zweimal die Woche dort. Und das auch nur weil ich irgendwelche Nachrichten hab.
Frag mich sowieso warum man bei dem so nem Pfeffer mitmacht!
Nie im Leben!!

Antworten