27.06.18 - 01.07.18 Fusion Festival 2018

PARTYBERICHTE BITTE HIER REIN !
Forumsregeln
Dieser Teil des Forums ist nur für Reviews gedacht!
Bitte schreibt als erstes das Datum im Format TT.MM.JJ ins Topic (zb 20.04.02). Wird sich daran nicht gehalten, muss das Review leider kommentarlos gelöscht werden!

27.06.18 - 01.07.18 Fusion Festival 2018

Beitragvon dogmA » 6. Jul 2018, 11:37

Festival Seite

So Freude der Sonne,

nach dem besten Festival was ich je erlebt habe, möchte ich meine längere Abwesenheit in diesem Forum beenden und euch an diesem Wochenende teilhaben lassen.

Um die Festivalzeit voll auszunutzen, hatte ich schon am Anfang des Jahres 2 Wochen Urlaub dafür beantragt. Da man schon im Januar wusste ob man eine Karte bekommt, hatte man hier Planungssicherheit.

Daher sind wir am 27.06 Vormittag von DD aus gestartet. Alles ganz normal, Spass und Vorfreude im Auto, bei der Polizeikontrolle der Beamtin schöne Augen gemacht, bis sie uns durchgewunken hat, aber dann standen wir aber. Ich hatte gehofft wenn wir Mittwoch nachmittag ankommen hätten wir keine solche Problem, aber es waren schon so viele angereist, dass wir auf der Landstrasse davor im Stau standen. Es dauerte dann auch etwa 2-3 Stunden bis wir endlich auf dem Platz waren. Einige meine Leute waren schon eher da, leider war deren Zeltplatz (C1) schon völlig überfüllt. So musste ich mich dann erstmal mit einem E 5 Zeltplatz begnügen. Ich bin nur ein paar Stunden später gekommen, daran erkennt man wie viel los war an diesem MIttwoch.

Aber alles halb so wild, muss man halt bissel mehr laufen, damit habe ich keine Probleme. Nachdem ich ein paar Verdächtige aus Dresden getroffen hatte stürzte ich mich ins Vergüngen. Rootbase war noch aus, auch bei Panne Eichel(ehemals Bachstelzen) war noch nix los, außer, dass die letzten Tonnen Sand auf den Floors ausgebracht wurden. Dafür war es auf der Firebase sehr fein für mich. Es liefen teilweiße Hardcoreplatten, Dubstep, D´n´B, etc. Als ich dann die Feuerkünstler da so spielen sah, packte mich der Ehrgeiz und ich fragte nach, ob man selbst mitmachen könne. Ich fand später herraus, dass das sogar erwünscht sei. Jedenfalls bot ich meine Dienste als Feuerartist an und durfte dann auch prompt mitmachen. Absoluter Hammer. Wirklich eine Wonne vor so vielen Leuten spielen zu dürfen, die auch den Fokus dafür haben. Jedenfalls hat man mir dann sogar den Freiraum eines Soloauftritts gewährt. Applaus kann echt süchtig machen.

Nach meiner ersten Runden auf der Firebase(zwei sollte noch folgen, Samstag waren dann die Profis auf der Firebase und ich hatte meine Finger eh am Freitag schon blutig gespielt), folgte ich der Tanzmusik.

Ich ging Richtung Luftschloss und wurde es immer brachialer. Bei der Eclipse wurde ich dann fündig. Hardtek. Crystal Distortion + irgendein DJ der Geburtstag hatte, haben schönen Happyhardtek gelegt. Eigentlich sollten die wohl nur zwei Stunden spielen, aber da es kein Act danach gab ging es munter weiter bis die Sonne aufging. Funfact am Rande, die beiden DJ´s haben sich ständig so verquatscht, dass die die Einsätze für die nächsten Tracks verpassten und die ganze Sache eher an Breakcore erinnerte, egal die haben trotzdem jedesmal Applaus bekommen :vogel: , wenn kurz Ruhe war. Ich fands erheiternd. Den ersten Sonnenaufgang habe ich dann auch auf einen der Hanger genossen. Dann zu den Zelten gewackelt und schnell zum duschen,etc, denn die anderen werden bald aufwachen.

Am Donnerstag hat man dann erstmalig den Flow richtig gespürt, alle sind freundlich, teilen, ich habe keinen einzigen Streit mitbekommen, etc. Man schlenderte bei Sonne über das Gelände als gäbe es kein Leid auf der Welt. Von links, rechts, vorn und hinten kommt Musik, die sich in den typischen Festivalhintergrundsound verbindet. Da es viel mehr schnellere Musik als früher gab, kam ich mir teilweiße wie auf einem Tek:nival vor. Dieser Tag verlief wie im Flug, alles passte, reichte sich die Hand und verschwamm im Sand der Fusions Floors. Abends bin ich dann wieder mit meinen Stäben zur Firebase und habe dort 2 Stunden mitgemacht. Danach war ich fertig und musste vor dem Sonnenaufgang schlafen gehen. Meine Füsse haben mich nur noch gerade so in Zelt geschleppt. Lange nicht mehr so am ende gewesen, aber glücklich.

Aber wir hatten auch etwas vor am nächsten Tag. Wir wollten einen Workshop besuchen und eine Freundin und ich suchten uns den Workshop über die Vagina raus. Hier gab als erstes anatomische Kenntnisse die mich eher langweilten, bis auf die Ausmaße des weiblichen Schwellköpers, jene hatten mich sehr überrascht, aber viele der Teilnehmer(teilweiße völlig über den Jordan), ja selbst einige Frauen scheinen keine Ahnung zu haben, wie das da unten funktioniert. Ich war echt überrascht. Interessanter waren für mich dann die historischen Hintergrunde und der Umgang mit diesem Thema in der Ethik, Religion und Gesellschaft.

Wieder auf Festgelände, nach benutzen von unzähligen Spielzeugen und bestauen von Skulturen und psychodelisch beleuchteten Objekten, hatte man sich dann den zurechtgelegten Timetable als Bauunterlage umgefunktioniert und hatte gar keine Lust darauf, sich wegen eines Acts jetzt zu beeilen, egal hier ist es auch schön. Wären Aliens gelandet wären die dort nicht aufgefallen.

So gingen die 5 Tage ins Land und auf einmal war Sonntag und der ganze Zauber verwandelte sich langsam in Melancholie.

Das Festival selbst ist trotz seiner Größe immer noch ein nonkomerz Festival. Man kann immer noch mit seinem Bierkasten über das Festivalgelände schlendern. Durch das Arbeitsamt können auch Mittellose sich die Festivalfreuden leisten.


Beste Grüße.
dogmA
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Elb-Florenz
Soundstyle: Hörbuch-Fan
Usertitel: kennt Indizien für Chemtrails

27.06.18 - 01.07.18 Fusion Festival 2018

Beitragvon aule » 7. Jul 2018, 04:49

:inlove2:
eine frage nur: zahlt da eigentlich die versicherung, wenn man ,völlig hupe, sich und andere in brand setzt? :lach: :cool:
aule
9 STAR USER
9 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Kartonk
Soundstyle: katzen crump
Usertitel: Ruppen - Rats - Vorsitzender

27.06.18 - 01.07.18 Fusion Festival 2018

Beitragvon dogmA » 7. Jul 2018, 13:14

Ich glaube kaum. Aber die Artisten auf der Firestage sind meisten sehr nüchtern. Also falls man mal nüchterne Menschen sucht, findet man diese hier am ehesten. Ich selbst hab ab und zu mal einen geraucht, das wars schon und merkt man mir kaum an. :smile:

Einen Unfall habe ich nicht mitbekommen und es liegen überall Löschdecken aus.

Auf der GOA Stage und auf der Rootbase waren die Hupen keine Seltenheit.
dogmA
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Elb-Florenz
Soundstyle: Hörbuch-Fan
Usertitel: kennt Indizien für Chemtrails

27.06.18 - 01.07.18 Fusion Festival 2018

Beitragvon a-one » 13. Jul 2018, 16:07

aule hat geschrieben::inlove2:
eine frage nur: zahlt da eigentlich die versicherung, wenn man ,völlig hupe, sich und andere in brand setzt? :lach: :cool:


war das eine Anspielung?

Festival in Gräfenhainichen Brand beim Splash in Ferropolis - 100.000 Euro Schaden

https://www.mz-web.de/graefenhainichen/ ... n-30923960
a-one
MODERATOR
MODERATOR
Benutzeravatar
 
Wohnort: Muriburiland
Soundstyle: Keincore & Eulenmusik
Usertitel: Mädchenschwarm


Zurück zu PARTYREVIEWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron