was kommt eigentlich nach minimal?

ALLES RUND UM TEKKNO HIER REIN !

Moderator: rabimmel

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 11:36

so seh ich das auch. trancig wirds eher nicht, aber melodiös. mehr hin zu "musik" nicht einfach wumpi dumpi synthgefrickel.

bin ehrlich gesagt ganz froh. wir nehmen die erfahrungen aus der minimal ketamin eiszeit mit in die zukunft und es gibt wieder musik zum gut drauf sein
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 12:48

MatzeFLX hat geschrieben:
naja....idm wird sich wahrscheinlich nie weiter durchsetzen, weils einfach untanzbar ist


wieso untanzbar...??? musste mir mal erklären...
nur weils kein monotones bumm bumm krr is...?

vll ist es keine musik bei der man sich absoluten verausgabt...aber diese musik ist in jedem fall viel tanzbarer als techno...

versteh dich da ni wirklich...

:?: :!:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 12:56

naja idm is eher so für homelistening, aber ich denke, dass best. teile, breaks und edits usw auch in die normale house music übergehn.
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 13:16

rockmachine hat geschrieben:naja idm is eher so für homelistening

klar...ich werde nur noch zu hause tanzen.... :roll: :vogel:
Zuletzt geändert von Mariechen am 13. Okt 2006, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon Saxxon » 13. Okt 2006, 13:21

@ Wolle Gibt's denn da endlich mal'n vernünftigen Patch dafür?! :lach:
Saxxon
4 STAR USER
4 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Rotterturm
Soundstyle: klangvoll

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 13:21

naja es wird sich neues entwickeln. die mnml fraktion braucht irgendwas cooles für nach dem hype. is ja alles nur ne vermutung :roll:
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon - Fin Phranklin - » 13. Okt 2006, 13:26

Mariechen hat geschrieben:aber diese musik ist in jedem fall viel tanzbarer als techno...

dat musst du uns mal demonstrieren. halte ich für übertrieben.
- Fin Phranklin -
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 13:29

wir einigen uns auf tanzen ist nicht gleich tanzen... :wink:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon moiree » 13. Okt 2006, 13:30

rockmachine hat geschrieben:naja idm is eher so für homelistening, aber ich denke, dass best. teile, breaks und edits usw auch in die normale house music übergehn.



intelligence dance music @ home... hören sicherlich, aber tanzen?
@topic: maximum, optimum, minimum, gar nix mehr (nixum :lach: ).
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Benutzeravatar
 
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber

Beitragvon - Fin Phranklin - » 13. Okt 2006, 13:38

@mariechen: klar, alles ne Sache der subjektiven Wahrnehmung.
Wär sicher toll, aber das alte Problem: dazu wird einfach keiner tanzen.
(vielleicht auf nem internationalen Festival, wo Freaks aus der ganzen Welt dafür einreisen)
*anti-idealistischen Pessimismus streu* =)
- Fin Phranklin -
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 13:46

- Fin Phranklin - hat geschrieben:@mariechen: klar, alles ne Sache der subjektiven Wahrnehmung.
Wär sicher toll, aber das alte Problem: dazu wird einfach keiner tanzen.
(vielleicht auf nem internationalen Festival, wo Freaks aus der ganzen Welt dafür einreisen)


ja, leider muss ich dir da recht geben....
ich würde allerdings trotzdem gern dazu tanzen...weils einfach auch tanzbar is...wahrscheinlich ist es aber den meisten leuten hier aus der ecke zu abwechslungsreich...darum lieber minimal oder gescherbel...

soll ni heißen das ich die andren styles schlecht rede...auf gar keinen fall..mag es schließlich auch gern hart....nur der unterschied ist halt "verausgaben beim feiern" oder "die musik genießen beim tanzen"...
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon - Fin Phranklin - » 13. Okt 2006, 13:55

glücklich sind, die alles mögen :D
- Fin Phranklin -
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 

Beitragvon danceforever » 13. Okt 2006, 13:57

... und wenn nicht mögen, dann wenigstens tolerieren :wink:

Mariechen hat geschrieben: ....nur der unterschied ist halt "verausgaben beim feiern" oder "die musik genießen beim tanzen"...

besser kann man es kaum ausdrücken 8)
alles zu seiner Zeit, stimmts?
danceforever
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon Hans 3 » 13. Okt 2006, 14:05

Ich tanz doch nicht um mich körperlich zu verausgaben,ich tanz um die Musik zu geniesen und diesen Hörgenuß körperlich auszudrücken.Oder einfach um nicht darüber nachzudenken was ich mache sondern um zu machen was ich fühle.Musik genießen und feiern empfinde ich als Einheit.Beides bedingt einander.


Und wenn ich jetzt noch mehr darüber nachdenke,geht das Gefühl baden,und Gefühl ist das wichtigste bei Musik.
Zuletzt geändert von Hans 3 am 13. Okt 2006, 14:13, insgesamt 4-mal geändert.
Hans 3
9 STAR USER
9 STAR USER
 
Soundstyle: www.youtube.com/watch?v=afqxvISvb14&feature
Usertitel: Rechtsüberholer

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 14:06

ich werd bei meinem nächsten lied mal den guten alten barry manilow samplen und daraus eine art minimal - country - oper im ganz alten stil komponieren. dann werden wir sehen wer da noch tanzt :twisted:
Zuletzt geändert von rockmachine am 13. Okt 2006, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 14:06

danceforever hat geschrieben:... und wenn nicht mögen, dann wenigstens tolerieren :wink:


word :!:

danceforever hat geschrieben:
Mariechen hat geschrieben: ....nur der unterschied ist halt "verausgaben beim feiern" oder "die musik genießen beim tanzen"...

besser kann man es kaum ausdrücken 8)
alles zu seiner Zeit, stimmts?

genau... :wink:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 14:08

checkaa hat geschrieben:Ich tanz doch nicht um mich körperlich zu verausgaben,ich tanz um die Musik zu geniesen und diesen Hörgenuß körperlich auszudrücken.


sag das mal nem stampfer.... :lach:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 14:13

hey und wie wäre es, wenn die djs endlich mal von ihrem beton - genre abrücken und mehrere styles spielen? wenn es in mode kommt, die ganze zeit mash ups mit electro und sonstigen styles zu mixen? das wäre auf jeden fall interessanter als immer 7 minuten auf ne variation zu warten
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon Hans 3 » 13. Okt 2006, 14:15

@ Marie Wat fürn Dampfer? :wink:

Tanzen ist das was ich mache,feiern ist das was ich fühle.Wenn ich tanze will ich feiern und wenn ich feier will ich tanzen.Versteh nicht wie man das trennen kann???
Zuletzt geändert von Hans 3 am 13. Okt 2006, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Hans 3
9 STAR USER
9 STAR USER
 
Soundstyle: www.youtube.com/watch?v=afqxvISvb14&feature
Usertitel: Rechtsüberholer

Beitragvon moiree » 13. Okt 2006, 14:16

Mariechen hat geschrieben:
danceforever hat geschrieben:... und wenn nicht mögen, dann wenigstens tolerieren :wink:

besser kann man es kaum ausdrücken 8)
alles zu seiner Zeit, stimmts?

genau... :wink:[/quote]



doppelword! :top:
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Benutzeravatar
 
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 14:19

rockmachine hat geschrieben:hey und wie wäre es, wenn die djs endlich mal von ihrem beton - genre abrücken und mehrere styles spielen? wenn es in mode kommt, die ganze zeit mash ups mit electro und sonstigen styles zu mixen? das wäre auf jeden fall interessanter als immer 7 minuten auf ne variation zu warten


du bist ni von hier oder?! :-?
das problem ist eher das publikum...

@moiree...guck dir ma dein quote nochma an... :lach: :wink:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon moiree » 13. Okt 2006, 14:24

na hoppla!
aber die aussage ist ja wohl trotzdem noch verständlich.

so, dreifachword!
Zuletzt geändert von moiree am 13. Okt 2006, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Benutzeravatar
 
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 14:24

oh weia ich glaub du magst mich nicht, weil ich nicht von hier bin :D gruppendynamik? naja egal...

es gibt ne menge leute, die in 10 jahren noch auf 1995er sound abgehn, aber mich würd interessieren, was in den (von mir zwar nicht besuchten) mainstream dissen abgeht. also wie die 20 - 25 jährigen so idr hingehn. du weisst was ich meine, brauchst meine worte nicht gleich zerpflücken ;)

erst wars techno, dann electro, dann gings über zu mnml, was geht jetzt?

mich interessiert die frage schon länger, deswegen brabbel ich auch her rein
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 14:29

rockmachine hat geschrieben:oh weia ich glaub du magst mich nicht, weil ich nicht von hier bin :D gruppendynamik? naja egal...



nee nee..so wars ni gemeint... :wink:
wollt dir damit nur sagen das sich der großteil der leute in dresden einfach zu verbohrt haben was neues betrifft...weißte wie? :wink:

@moiree...ich weeß, war nur spaß... :asien:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon Da_Face » 13. Okt 2006, 14:40

rockmachine hat geschrieben:erst wars techno, dann electro, dann gings über zu mnml, was geht jetzt?


Wie, was, welcher Zeitraum?


@mariechen ... das ist kein lokales Problem. Ich war nach einem Jahr malwieder im Airport hier und die spielen immernoch den gleichen Schrott wie die letzten Jahre. Kompletter stillstand. Da wünscht man sich die würden mal auf einem Hype mitschwimmen. Aber Schranz zu Techno war der letzte umbruch dort.
Da_Face
MODERATOR
MODERATOR
Benutzeravatar
 
Wohnort: Freesland

Beitragvon - Fin Phranklin - » 13. Okt 2006, 14:41

Es muss doch ne andere Lösung geben. Egal bei welchem Thema, wir
kommen hier nach langwieriger gemeinsamer Erörterung fast überall
auf den selben Schluss. Man kann sich doch aber als Beteiligter bzw.
Machender nich immer auf der Äußerung ausruhen: "alle doof!"

Was sagen die alten Weisen dazu? Dreht's sich hoffnunglos im Kreis?
- Fin Phranklin -
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 

Beitragvon rockmachine » 13. Okt 2006, 14:51

das ist echt fast überall so. hier in köln läuft überall nur minimal, schon seit jahren. total langweilig, echt fast keine lust mehr wegzugehen.

aber ich bin echt überzeugt, dass sich auch das eingefahrenste publikum auf was neues einlässt, wenn es gut ist! muss halt vom härtegrad entsprechend sein. in würzburg airport läuft echt nur so techno techno techno, im osten ist es meiner meinung nach noch ein wenig härter, der durchschnitt. sprich ostcode... oder lieg ich falsch?

könnte mir aber auch viorstellen, dasss diese weggehgeneration total wegbricht, erst wenn sie alle im technoaltersheim gelandet sind. und einfach die jungen nachwachsen mit gucci, prada und rnb, souligem house usw. halt die styleschiene...

mir persönlich gefällt es sehr, wenn alles durcheinander gemacht wird, a la 2manydjs, aber noch ne spur aktueller. ob sich wirklich eine ganz neue stilrichtung entwickelt, ist derzeit fraglich. wir haben alle härtegrade durch, alles von minimalst bis maximalst, von emotional bis eiskalt....

da bleibt nur noch der quirl :lach:
rockmachine
1 STAR USER
1 STAR USER
 
Wohnort: kölle

Beitragvon Sputnik » 13. Okt 2006, 14:57

köln? wo ist denn das? :lach:

keine ahnung was jetzt kommt? ich würde sagen wir nehmen die 90er nochmal von vorne durch mit allem was dazu gehört :lach:
Sputnik
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Wer hat Angst vorm Hermannplatz?
Soundstyle: Polizeisirenen
Usertitel: linker Provocateur

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 15:06

Da_Face hat geschrieben:
@mariechen ... das ist kein lokales Problem. Ich war nach einem Jahr malwieder im Airport hier und die spielen immernoch den gleichen Schrott wie die letzten Jahre. Kompletter stillstand. Da wünscht man sich die würden mal auf einem Hype mitschwimmen. Aber Schranz zu Techno war der letzte umbruch dort.


ich dacht schon nur der osten ist so....aber wenns im "goldnen westen" och so ist bin ich ja beruhigt... :lach:
naja eigentlich doch ni... :-?

aber ich glaub...(bitte schlagt mich jetz ni)....das in vielen dingen die drogen das problem ni besser machen...
wie soll auch ein total verbimmelter, zugekokster, oder besoffener zu andrer musik als zu dem standart zeug feiern....? :-? der würde in seinem rausch mit der umstellung doch garni klar kommen..das auf einmal was andres außer immer nur monotones bumm bumm oder klick klack kommt...
oder?
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon mar » 13. Okt 2006, 15:11

Messiaen ist die Zukunft.
mar
2 STAR USER
2 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: karls city

Beitragvon moiree » 13. Okt 2006, 15:15

wiso sollte dich da jetzt jemand hauen wollen...? war doch eine klare ansage.
bei punkt zwei, den du ansprichst geh ich nicht ganz mit. ein Gelegenheitskonsument zappelt doch zu (fast) jedem takt, hauptsache zappeln...
moiree
DENIAL OF SERVICE
DENIAL OF SERVICE
Benutzeravatar
 
Wohnort: im Blumenbeet am Stadtring
Soundstyle: Vo ♫ ♪ Mu
Usertitel: Biber

Beitragvon Hans 3 » 13. Okt 2006, 15:18

@ Marie meinst Du das sich die Musik nach den Drogen richten soll?

Denke es gibt genug die ohne feiern,und genug die mit feiern.Soll jeder machen.Wer nicht mit der Musi klarkommt hat selber schuld.Drogen zu nehmen,um mit ner Musi klarzukommen ist fürn Arsch.Entweder man mag die Musik oder nicht.Wenn se mir nicht gefällt bimmel ich mich nicht zu,um die Musik besser zu finden.Wenn ich Musik nicht mag,mag ich sie ohne und mit Drogen nicht.

Das andere Geschlecht kann man sich "schöntrinken" aber Musik schönhören?Ne.
Hans 3
9 STAR USER
9 STAR USER
 
Soundstyle: www.youtube.com/watch?v=afqxvISvb14&feature
Usertitel: Rechtsüberholer

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 15:20

checkaa hat geschrieben:@ Marie meinst Du das sich die Musik nach den Drogen richten soll?

:shock: nee, auf gar keinen fall...
hab nur manchmal das gefühl bei einigen leuten.... :wink:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 15:24

moiree hat geschrieben:bei punkt zwei, den du ansprichst geh ich nicht ganz mit. ein Gelegenheitskonsument zappelt doch zu (fast) jedem takt, hauptsache zappeln...

find ich ni...achte mal drauf wann ein Gelegenheitskonsument auf party "jawoll" blägt und wann er vor dummheit ni weeß was er machen soll...
mir fällt das halt deshalb immer auf, weil wenn ich mich langweile.. feiern die wies schwein.... :-?

oder liegts doch an mir? :gruebel: :lach:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon sunnic » 13. Okt 2006, 16:26

MatzeFLX hat geschrieben:
naja....idm wird sich wahrscheinlich nie weiter durchsetzen, weils einfach untanzbar ist


das is das was du zu wissen glaubst,und genau das bestätigt mein denken über deine musikalischen kenntnisse!

Rattenfänger hat geschrieben:
phon.o
- funkstörung
- allgem mehr IDM Exclamation

melodien in den vordergrund und dieses sinnlose gequietsche dafür abschaffen
mehr beatz statt 4x4 geballer!!!


was hat das jetz so genau mit techno zu tun??? :roll:
ich wünschte irgendwann versuchn leute wieder musik zumachn, die nich krampfhaft experimentell und einzigartig aber dafür scheisse klingt :wink:


dann höre dir mal div phon.o releases an!!!!

hab n set von ihm,da startet er bei 110bpm und arbeitet sich hoch auf 170bpm!

das würde ich mir wünschen auf party!
ni immer 150bpm kick geballer ohne sinn und harmonie!
sunnic
9 STAR USER
9 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: rawtunescastle
Soundstyle: was viel besseres als matze
Usertitel: Intelligenzmusiker

Beitragvon sunnic » 13. Okt 2006, 16:28

- Fin Phranklin - hat geschrieben:
Mariechen hat geschrieben:aber diese musik ist in jedem fall viel tanzbarer als techno...

dat musst du uns mal demonstrieren. halte ich für übertrieben.


stimme ich dem mariechen auch zu!IDM is vielfältiger wie techno und nicht ganz so elanlos,also schwungvoller...man muss sich ja nicht nur nach dem beat oriebtieren beim tanzen.sondern kann sich auch ganz bequem mal an der melodie festhalten!
sunnic
9 STAR USER
9 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: rawtunescastle
Soundstyle: was viel besseres als matze
Usertitel: Intelligenzmusiker

Beitragvon sunnic » 13. Okt 2006, 16:30

clemens acidus hat geschrieben:
Rattenfänger hat geschrieben:
was hat das jetz so genau mit techno zu tun??? :roll:
ich wünschte irgendwann versuchn leute wieder musik zumachn, die nich krampfhaft experimentell und einzigartig aber dafür scheisse klingt :wink:


ansichtssache. ich denke die frickelzeiten gehen auch langsam vorbei. ich mag den sound von funkstörung echt gern, aber mittlerweile hört man in jedem 2.track billige frickelansätze. ich denke man sollte nicht alles so überbewerten. vor allem sollten sich die künstler nicht so sehr in das gerade angesagte raster pressen lassen. leute macht das was euch in den sinn kommt und nicht dass was von labels oder bookingagentouren erwartet wird! wie unkreativ ist es denn, etwas nur zu machen, weil andere es erwarten. macht euer eigenes ding! sicherlich ist alles ein kompromiss, aber sein wahres ziel sollte man nicht aus den augen verlieren.
aber wahrscheinlich stehe ich mit meiner meinung ziemlich alleine da, da für mich musik ein intensiv ausgeübtes hobby, jedoch kein beruf ist. anders möchte ich es auch nicht. ich denke, wenn man finanziell von der musik abhängig ist, ist die gefahr zu "ich_mach_jetzt_den_neuen_XY_style_weil_er_sich_so_gut_verkauft" einfach zu groß. das ist nicht mein weg. mich würde es freuen, wenn es statt solcher hypes einfach eine größere vielfältigkeit im kontext der musik gäbe.



mit der einstellung stehste nicht alleine da :wink: !!!!
sunnic
9 STAR USER
9 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: rawtunescastle
Soundstyle: was viel besseres als matze
Usertitel: Intelligenzmusiker

Beitragvon casandra » 13. Okt 2006, 16:33

Sputnik hat geschrieben:köln? wo ist denn das? :lach:

keine ahnung was jetzt kommt? ich würde sagen wir nehmen die 90er nochmal von vorne durch mit allem was dazu gehört :lach:


...wirklich mit allem?...na, dann viel vergnügen...
casandra
4 STAR USER
4 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: hoffnungszirkus
Soundstyle: 4/4...bei 190....
Usertitel: marinierter rehrücken

Beitragvon Mariechen » 13. Okt 2006, 16:38

sunnic hat geschrieben:
- Fin Phranklin - hat geschrieben:dat musst du uns mal demonstrieren. halte ich für übertrieben.


stimme ich dem mariechen auch zu!IDM is vielfältiger wie techno und nicht ganz so elanlos,also schwungvoller...man muss sich ja nicht nur nach dem beat oriebtieren beim tanzen.sondern kann sich auch ganz bequem mal an der melodie festhalten!



danke... :wink:
Mariechen
6 STAR USER
6 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon stepzn » 13. Okt 2006, 17:28

ndk hat geschrieben:nach minimal kommt "ab" .

der trend wird wieder in melodiösere sachen gehen. so um die 130 bpm rum, gefühlte härte mit abwechslung und mellos zum träumen! ein mix aus house und techno anno 1997 ( ohne acid hoffentlich ;-) )

..meine prognose.


sagen wir 130-136 und ich stimm voll zu...genau diese mischung wünscht ich mir,die dinger wozu man früher bretter gesagt hat,es aber nich jedes eins sein muss,sondern einfach nur ne gute nr...schöne klare bassline,softe vocals,druckvolle kicks,nich zu hölzern,und melodien die dir noch die ganze woche auf arbeit durch den kopf gehen,wenn du am wochenende auf party wars.... :wink:
stepzn
8 STAR USER
8 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Beatstreet 12.......
Soundstyle: hard and smart
Usertitel: paranoid Dancer

Beitragvon stepzn » 13. Okt 2006, 17:40

rockmachine hat geschrieben:hey und wie wäre es, wenn die djs endlich mal von ihrem beton - genre abrücken und mehrere styles spielen? wenn es in mode kommt, die ganze zeit mash ups mit electro und sonstigen styles zu mixen? das wäre auf jeden fall interessanter als immer 7 minuten auf ne variation zu warten

absolut word....
genau mein style..und auch genug anderer...mal ne schönes bootleg in elektronischer richtung,kein nullacht15-beatdrunter-gelege jetzt,darauf wieder was straightes,bissel elektro,breax,von mir aus auch mal ne harte nr drauf,es kann so vielfältig sein...aber wie schon erwähnt wurde,das is alles so publikumsbedingt.leider...die meissten leute kommen doch in den floor,hören eine platte vom dj,die passt denen grad net,und schon is der ausgang gesucht,oder n shit review folgt..es macht sich auch keiner,(oder wenige) noch die mühe,oder hat das interesse n set von anfang bis ende zu hören,....so geht´s mir zumindest machmal,wenn ich so beobachte...und das is jetzut nich aus dj-sicht zu sehen,eher als gast... :roll: 8)
stepzn
8 STAR USER
8 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Beatstreet 12.......
Soundstyle: hard and smart
Usertitel: paranoid Dancer

Beitragvon Sahara » 13. Okt 2006, 18:23

die steigerung von wenig ist nix. stille wird der neue trend. 8)
Sahara
HYPERFREAKY USER
HYPERFREAKY USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Dresden

Beitragvon Da_Face » 13. Okt 2006, 18:33

paranoid Dancer hat geschrieben:oder hat das interesse n set von anfang bis ende zu hören,....


Hab ich auchnicht, nach dem dritten Tool hab ich meist kein bock mehr. Hab in letzter Zeit mal nen paar Sets von Play.fm bei der arbeit laufen lassen und das dudelt ja noch anspruchsloser vor sich hin als Antenne Bayern :x
Da_Face
MODERATOR
MODERATOR
Benutzeravatar
 
Wohnort: Freesland

Beitragvon stepzn » 13. Okt 2006, 19:06

hmh,keine ahnung was du da so hörst....aber ich find noch genug stuff wo es sich lohnt n set anzuhören..von vorne bis hinten..sprich wo spannungsbogen,trackauswahl,mixing passt...klar is ma n track dabei,der einem ni gefällt,oder auch mehrere,aber das wiederum seh ich dann als geschmackssache an... 8)
stepzn
8 STAR USER
8 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Beatstreet 12.......
Soundstyle: hard and smart
Usertitel: paranoid Dancer

Beitragvon rabimmel » 13. Okt 2006, 19:50

maxidurch!

:arrow: wird aber wohl noch ne weile dauern bis den ganzen klickern das klackern aufn zeiger geht!
rabimmel
MODERATOR
MODERATOR
Benutzeravatar
 
Wohnort: Hanebüchen
Soundstyle: Dumbstep
Usertitel: Moritz Milftreu

Beitragvon boomcat » 13. Okt 2006, 21:34

ich weiss auch nicht ,aber ich steh grad auf alles was aus kanada,detroit (detroit iss immer hype ),chicago und new york kommt...
da passiert so einiges in kanada zur zeit, sprich blackturtleneck, dresden radio star, procon, solvent, ...bla bla.
das new yorker label satamile , oder die new yorker technoszene iss im allgemeinen grad sehr interessant.da brodelts im musiktopf!!!
ich denke die detroiter(die waren schon immer voll da--drexciya/electroids/arpanet/dopplereffect,aux 88)
, kanadische und new yorker szene kriegt nen hype nächsten jahr...und richie hawtin und ricardo können erst ma urlaub machen.
könnte mir auch vorstellen dass der egyptian lover(so was von alt aber echt fett) wieder nen krassen hype kriegt.
naja ich würde mich freuen wenn es in berlin da mehr abgehen würde.
ich hab genug von dem minimal zeug und magda ciao ciao..iss so wie mit dem bootyzeug.
dresden iss da ja viel mehr gute laune am start in bezug auf detroit
boomcat
3 STAR USER
3 STAR USER
 
Wohnort: the muthaphukin gulli

Beitragvon Beller » 13. Okt 2006, 22:06

Maximal kommt dann ist doch klar! Vielleicht auch nur medimal, weil die Entwicklung bissl länger dauert.
Ich bin für ein Acid Revival :lach: Dann können wir wieder mit dem Kreis von vorn anfangen...

Ist ja auch egal, ich denke mal, dass die wenigsten von uns das steuern können, ahnen schon gar ni.

Ruft mal S.Väth an, was er in der 8ten Season spielt dann wißt ihrs...
Beller
4 STAR USER
4 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: Zuhaús mit der liebsten Frau.
Soundstyle: Der Klang der Welt...

Beitragvon boomcat » 13. Okt 2006, 22:24

acid... klar n acid comeback
boomcat
3 STAR USER
3 STAR USER
 
Wohnort: the muthaphukin gulli

Beitragvon rabimmel » 13. Okt 2006, 22:26

Beller hat geschrieben:Ruft mal S.Väth an, was er in der 8ten Season spielt...

alex smoke - who swallowed the point?
gabriel ananda - die massenkompatibleste wiederholungsmelodie ever
miss nature - ich, hier?
rabimmel
MODERATOR
MODERATOR
Benutzeravatar
 
Wohnort: Hanebüchen
Soundstyle: Dumbstep
Usertitel: Moritz Milftreu

Beitragvon daniel » 13. Okt 2006, 22:30

rabimmel hat geschrieben:
Beller hat geschrieben:Ruft mal S.Väth an, was er in der 8ten Season spielt...

alex smoke - who swallowed the point?
gabriel ananda - die massenkompatibleste wiederholungsmelodie ever
miss nature - ich, hier?



was solln der scheis?
isn ernstes thema. :cry:
daniel
7 STAR USER
7 STAR USER
Benutzeravatar
 
Wohnort: wagenburg
Soundstyle: kirmestrance

VorherigeNächste

Zurück zu SZENE TALK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast